synchrone produktion
Verschwendung

Kanban Consult GmbH

Da es sich nicht empfiehlt, überall gleichzeitig zu beginnen, wird zunächst ein Pilotbereich ausgewählt. Dieser Bereich sollte der Bereich sein, in dem es aktuell die meisten Probleme gibt. Werden hier sichtbare Verbesserungen erzielt, sind auch die Mitarbeiter anderer Bereiche von der Richtigkeit der angewandten Vorgehensweise überzeugt.

Anschließend wird ein firmeninternes Projektteam zusammengestellt. Zu diesem Team gehören die Verantwortlichen aus Produktion, Logistik, Qualitätssicherung und Instandhaltung sowie ein Vertreter des Betriebsrats. Die gemeinsame Projektleitung übernehmen der Projektleiter des Kunden sowie der Berater von Kanban Consult.

Das Projektteam erstellt zunächst eine Wertstromanalyse für den zu verbessernden Prozess und leitet daraus die anzustrebenden Ziele ab. Anschließend wird ein Grobkonzept erarbeitet, das in einem Mitarbeiterworkshop verfeinert und umgesetzt wird.

Im Vorfeld des Workshops schafft das Projektteam alle Voraussetzungen, die erforderlich sind, um das Grobkonzept im Workshop umzusetzen und sofort nach dem Workshop ohne Kapazitätsverluste zu produzieren.

Workshopteilnehmer sind die Werker des Pilotbereichs. Im Workshop erhalten sie zunächst eine Basisschulung in den Methoden des Toyota-Produktionssystems. Anschließend wird die Verschwendung im Prozess analysiert und ein Feinkonzept erarbeitet, in dem die Verschwendung so weit wie möglich eliminiert ist. Das Feinkonzept wird schon im Workshop umgesetzt und zwar so, dass sofort nach dem Workshop unter Volllast produziert werden kann.

Die Aufgabe des Projektteams, das wir während des Pilotprojektes ausbilden, ist es dann, die Umstellung weiterer Produktionsbereiche in Angriff zu nehmen und damit die Voraussetzung für die kontinuierliche Verbesserung des Gesamtprozesses zu schaffen.

mehr