synchrone produktion
Verschwendung

Kanban Consult GmbH

Im Workshop erleben die Mitarbeiter - oft zum ersten Mal - dass ihre Ideen nicht nur zur Kenntnis genommen, sondern auch umgesetzt werden. Für die Mitarbeiter ist das die Voraussetzung, zu beweisen, dass das was im Workshop erarbeitet wurde, auch funktioniert.

Je nach Aufgabenstellung kann der Workshop 3 bis 7 Tage dauern. Er muss so gut vorbereitet sein, dass das Programm ohne Unterbrechung in der geplanten Zeit über die Bühne geht.

Sind größere Umbauten in Produktion oder Lägern erforderlich, kann dies auch samstags oder sonntags, also bei ruhender Produktion erfolgen. Ziel sind keine 100%-Lösungen, sondern eine 70- oder 80%-Lösung, die gegenüber dem Ist-Zustand schon eine deutliche Verbesserung darstellt.

Aufgabe des Projektteams ist es, die Maßnahmen, die im Workshop nicht umgesetzt werden konnten, sukzessive abzuarbeiten. Dies ist gleichzeitig der Einstieg in einen aktiven KVP.

Der Workshop ist ein Mix aus Theorie und Aktion. Was in der Theorie vermittelt wird, wird sofort in die Praxis umgesetzt. Damit verliert die Theorie ihren abstrakten Charakter und für jeden Mitarbeiter wird nachvollziehbar, was eigentlich gemeint ist.

Egal, was im Workshop passiert, oberstes Ziel ist es, direkt nach dem Workshop mit mindestens 100% Kapazität zu produzieren. Produktionsausfall aufgrund des Workshops gibt es bei uns nicht.

mehr